Banken Spezial Teil 4: „Personal der Zukunft?“

Mit bestehendem Personal in der Zukunft arbeiten (keine Neueinstellungen)?

Viele verschiedene Faktoren haben Einfluss auf die Leistung von Mitarbeitern. Da die Persönlichkeit kaum veränderbar ist, sind äußere Faktoren verantwortlich.

Dabei richtet sich der Blick auf den Erfolg sowie die Innovationstätigkeit.

Wichtige Faktoren sind die Freiheit, die Anforderungsvielfalt, die Bedeutsamkeit der Aufgaben sowie die regelmäßige Rückmeldung. Wenn Aufgaben unter Berücksichtigung dieser Faktoren gestaltet werden, wirkt sich dies nachweislich positiv auf die Motivation, Arbeitszufriedenheit und Leistung aus.

Wenn Mitarbeiter mehr Freiheiten eingeräumt werden, dann empfinden sie mehr Kompetenzgefühl, Selbstbestimmungs- und Einflussmöglichkeiten sowie eine Bedeutsamkeit der Aufgaben. Die positive Wahrnehmung des Arbeitsplatzes motiviert die Mitarbeiter, ihre Leistung zu steigern und sie verhalten sich aktiv gestaltend.

Eine hohe Anforderungsvielfalt und Komplexität der Aufgaben bieten Mitarbeitern Herausforderungen, wodurch sie sich auf mehrere Aspekte ihrer Arbeit konzentrieren müssen. Ein hoher Grad an Komplexität fördert vor allem kreative Leistungen. Freiheit und Komplexität der Aufgaben verstärken Eigeninitiative und fördern Innovationen.

Schon seit den 1960er Jahren ist bekannt: Positive Rollenerwartungen wirken sich positiv auf die Leistungen aus. Die Führungskraft kann den Erfolg ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen, indem sie mit bestimmten Rollenerwartungen an sie herantritt. Infolge des hohen Vertrauens in die Fähigkeiten der Mitarbeiter trauen sich auch die Mitarbeiter mehr zu.[1]

Eine weitere Möglichkeit das Mitarbeiterpotenzial bzgl. Leistung und Innovation positiv zu beeinflussen, besteht durch neue Arbeitsformen. Agilität im Unternehmen führt zu mehr Partizipation und hat damit wieder positive Auswirkungen auf die Arbeitsleistung.

Als die Erfolgsfaktoren können mehr Freiheit, größerer Spielraum und Verantwortung sowie das Vertrauen in die Mitarbeiter benannt werden. Neue Arbeitsformen wie flache Hierarchien und demokratische Prozesse fördern die Motivation und damit die Innovationskraft und den Erfolg der Bank in der Zukunft.

Insgesamt ist es wichtig, den entsprechenden Rahmen zu schaffen. Unternehmensstrukturen und Aufgabenprofile müssen Freiräume und Eigenverantwortung ermöglichen und die Mitarbeiter müssen über ausreichende Informationen verfügen.

Es bedarf Mitarbeiter, die aktiv gestalten und unternehmerisch handeln wollen. Sie einzustellen, zu entwickeln, zu bilden und zu führen ist Aufgabe der neuen Bankenführung, unterstützt von der Personalabteilung.

_________________________________________________________________

[1] Pygmalion-Effekt von Rosenthal und Jacobsen, wird auch als Rosenthal-Effekt bezeichnet

Beitragsbild: pixabay

 

<< zum 3. Teil Banken Spezial