Mitarbeitermotivation – Der Motor des Unternehmens

Die Mitarbeiter eines Unternehmens dienen als sein antreibender Motor. Doch anders als bei Maschinen, funktionieren Mitarbeiter nicht automatisiert. Die Motivation eines Jeden spielt hierbei eine große Rolle. Denn nur mit motiviertem Personal können Unternehmen nachhaltig ihren Erfolg sichern. Eine fehlende Motivation führt auf Dauer zu einer sinkenden Produktivität und vermehrten Krankmeldungen.

Doch was bedeutet Motivation?

Allgemein wird Motivation in extrinsische und intrinsische Motivation unterschieden. Bei der extrinsischen Motivation handelt es sich um äußere Wirkungsreize, die einen Menschen dazu bewegen, eine bestimmte Sache zu tun. In der Arbeitswelt treten diese häufig in Form von Belohnungssystemen (z.B. Bonuszahlungen, Zusatzprämien und Gehaltserhöhungen) auf, aber auch die Androhung von Strafe zählt zu dieser Motivationsform.

Intrinsische Motivation entsteht hingegen von innen heraus. Eine intrinsisch motivierte Tätigkeit wird um ihrer selbst Willen durchgeführt und nicht, um eine gewissen Belohnung zu erreichen. Spaß an der Arbeit, ein erkennbarer Sinn und erfahrene Anerkennung können auslösende Reize sein. Das Erleben von Selbständigkeit, Vertrauen und konstruktives Feedback für die eigene Leistung am Arbeitsplatz fördern zudem eine intrinsische Motivationseinstellung.

Da Mitarbeitermotivation ein aktiver und langfristiger Prozess ist, wirken extrinsische Motivationsreize oftmals nur kurzfristig und verlieren schnell an Effekt. Daher sollte die nachhaltige Motivationssteigerung Daueraufgabe in der Führungs- und Unternehmenskultur sein.

Die Motivation von Mitarbeitern im Unternehmen

Jeder Mensch hat andere Wünsche und Ziele, welche ihn antreiben, und das gilt natürlich auch im Arbeitsalltag. Nichtsdestotrotz gibt es gewisse Kriterien, die die intrinsische Motivation des Personals fördern können. Dazu zählt zum einen die konstante Förderung und Anerkennung des Mitarbeiters durch die Führungsebene. Die berufliche Weiterentwicklung, durch Schulungen und stetig herausfordernde Aufgaben, unterstützt das Vertrauen des Mitarbeiters in seine eigenen Kompetenzen und Leistungen.

Neue Ziele und Aufgaben, die einen Mitarbeiter herausfordern und anregen, dürfen diesen jedoch nicht überfordern, sondern sollten in regelmäßiger Absprache mit den Vorgesetzten besprochen und überprüft werden. Dieser schrittweise Prozess dient dazu, dem Mitarbeiter nach und nach mehr Verantwortung und Freiraum in seinen Aufgaben zu geben. Somit wird die die Anerkennung der Leistung, die Einbindung in Entscheidungsprozesse und die Schaffung von weiteren immateriellen Anreizen unterstützt.

Auch das Informationsmanagement innerhalb des Unternehmens spielt an dieser Stelle eine wichtige Rolle. Mitarbeiter sollten die internen Organisationsprozesse nachvollziehen können und die Möglichkeit haben, sich aktiv mit eigenen Vorschlägen, Anregungen und Wünschen einzubringen. Dafür ist es notwendig, dass der Belegschaft eine offene und transparente Kommunikationspolitik entgegengebracht wird, welche auf gleichseitigem Vertrauen und Wertschätzung beruht.

Der Schlüssel liegt hierbei in der Balance zwischen den Zielen des Unternehmens und den Bedürfnissen der Mitarbeiter. In unserem Seminar Motivation von Mitarbeitern , welches am 25. April 2018 stattfindet, lernen Sie, wie Sie diese Balance halten und Ihre Mitarbeiter in ihr maximales Potential heben.

 

Beitragsbild: © freund-foto.de / Fotolia